Vollgeld und 100%-Reserve / Chicago Plan

Vollgeld wird häufig als eine neue Variante von 100%-Reserve-Plänen aus den 1930er Jahren dargestellt. Das stimmt so jedoch nicht. Ideengeschichtlich und politisch kann man zwar sagen, dass beide Ansätze zur Familie der Currency-Theorien gehören, im Unterschied zu Banking-Lehren. Was aber gewisse geldtheoretische Aspekte angeht und vor allem was die technisch-bankbetriebliche Umsetzung betrifft, sind Vollgeld und 100%-Reserve zwei verschiedene Systeme.

100%-Reserve und Vollgeld im Vergleich
Hier ist ein Artikel, der die Unterschiede herausarbeitet > Vollgeld und 100%-Reserve.
Hier der Artikel > als PDF.
Hier eine zusammenfassende > Synopse zum Unterschied zwischen 100%-Reserve und Vollgeld.

Die Bundesbank befasst sich in ihrem Monatsbericht April 2017 mit dem 100%-Reservebanking und erklärt, warum sie davon nichts hält.  
Hier der Artikel der Bundesbank >  Anmerkungen zu einer 100-prozentigen Deckung von Sichteinlagen durch Zentralbankgeld, S. 33-36 in Bundesbank Monatsberichte, 69. Jg, Nr. 4, April 2017 (zum Ende nach S. 33-36 scrollen).    
Was aus Sicht des Vollgeldkonzepts davon zu halten ist, habe ich zusammengestellt in einem
kritischen Statement zu den Ausführungen der Bundesbank über 100%-Reservebanking.  
Außerdem noch eine > Stellungnahme des Vereins Monetative.

Eine etwas schärfere Tonart schlägt Norbert Häring in seinem Blog an > Die Kritik der Bundesbank an 100%-Geld ist pure Lobbyarbeit für die Banken, Geld und mehr, 2 Mai 2017. 


Kann man Vollgeld und 100%-Reserve miteinander in Einklang bringen?
Im Prinzip wäre es in der Tat möglich, Vollgeld im Rahmen eines 100%-Reservesystems darzustellen. Die Sache hat aber ein paar Haken > Darstellung von Vollgeld im Rahmen eines 100%-Reservesystems.
Das Papier > als PDF.

 

Über das IWF working paper wurde auch in der deutschen Presse berichtet.
Olaf Storbeck schrieb dazu im Handesblatt vom 16 Aug 2012 > Vollgeld - IWF-Forscher spielen radikale Bankenreform durch.
Die Zeit Online vom 20 Aug 2012 schrieb > Vollgeld - IWF-Forscher wollen Bankengeschäfte radikal einschränken.

Michael Kumhof spricht hier über sein Modell eines Chicago Plan Revisited.
Das IMF working paper 12/202, Aug 2012, revised draft Feb 2013, von J. Benes and M. Kumhof mit gleichem Titel, findet sich > hier. 

Es sieht danach aus, als sei die Bezeichnung Chicago Plan, die für100%-Reservebanking bzw 100%-Geld steht, hier zumindest teilweise eine Fehlbezeichnung. Eher handelt es sich bei diesem Modell um ein Hybrid aus 100%-Reserve und Vollgeld.
Kann es ein solches Zwischending überhaupt geben? Wäre es sinnvoll? Im Zahlungsverkehr hat man entweder ein System von Bankverbindlichkeiten und Reserven, oder aber ein System liquider Bankaktiva. Wenn man beides intendiert, ist eins von beiden überflüssig.

 

Hier ist eine ausführliche Besprechung Viele Wege führen nach Rom - nicht alle auf dem kürzesten Weg. Überlegungen zum Chicago Plan Revisited im Vergleich zu einer Vollgeldreform
Hier das Papier > als PDF

Ergänzend hier noch eine Synopse von Andrew Jackson (Positive Money):
The Main Differences between the Chicago Plan and the Positive Money Approach  
 

Beiträge zu einem
Bankbetrieb mit 100% Reservendeckung

Timm Gudehus  

Timm Gudehus

 

• von Timm Gudehus >
- Sicherheitskonten und Geldsicherungsbanken. Gleitender Übergang zu einer neuen Geldordnung
- Gleitender Übergang zu einer neuen Geldordnung durch Sicherheitskonten, Vortrag am Center for Financial Studies, Universität Frankfurt, 22 Mai 2014.

• Hanten/Gollan/Mayer 
> Die sichere Einlage ist möglich, aber nicht kostenlos
Börsen-Zeitung, 10 Dez 2013, 5.

• Michael Schemmann
> Geschäftsplan einer Vollgeldeinlagenbank VGB.

• Thomas Mayer, eh. Chefökonom der Deutschen Bank und Fellow am Centre for Financial Studies, Frankfurt, plädiert für sichere Kontoguthaben durch Deckung mit einer 100%-Reserve >  
Macht unser Geld sicherer! Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, Nr.8, 22 Feb 2014, 34.  
Das wäre in der Tat  > A Copernican Turn for Banking Union, CEPS Policy Brief, No.290, 14 May 2013.  
Also cf. > Banish fractional reserve banking for real reformFinancial Times, 24 June 2013; re-published at Thomas Attwood Blog, 24 June 2013 > Banish fractional reserve banking for real reform

• Hans Christoph Binswanger: Ein Vorschlag zum Maßhalten - das 100-Prozent-Geld (Schweizerdialog, Sep 2010)